animalBalance

animalBalance   Esther Messmer   St. Gallerstrasse 22   8580 Amriswil   091 743 73 02   078 661 83 23   E-Mail

Tierpsychologie (Ethologie)

Die Tierpsychologie orientiert sich vor allem an auffälligen Verhaltensweisen Die Rassenphysiologie wird immer in die Bestandesaufnahme miteinbezogen.

Verhaltensauffälligkeiten eines Tieres, z.B. aggressive Verhaltensformen aufgrund unterschiedlicher Ursachen oder angstinduzierte Erregungszustände bedürfen einer tierpsychologischen Beratung/ Behandlung.


Behandlung

Innerhalb einer Anamnese (Fallaufnahme) wird die Ursache der Verhaltensauffälligkeit/-Störung befragt.

Eine Verhaltens-Therapie, die sowohl das Tier als auch den Halter mit einbezieht, wird sorgfältig ermittelt und mit dem Tierhalter besprochen.

Neben der Therapie wird gleichzeitig an der Kommunikation zwischen Tier und Halter gearbeitet. Es ist unerlässlich, dass eine optimale Verständigung stattfindet und angestrebt wird.

Interpretationen haben in der Verhaltenstherapie keinen Platz.

(Fehl)-Interpretationen können Verhaltensauffälligkeiten/- Störungen hervorrufen:

- Stubenunreinheit
- Übertriebene/überschiessende Reaktionen
- Ängstlichkeit und Angst 
- Angstaggressives Verhalten
- Dominanz-Verhalten
- Aggressives Verhalten
- Aufmerksamkeitsdefizit (Probleme allein zu bleiben)

Eine tierpsychologische Beratung/Behandlung kann z.B. mit Homöopathie Bachblüten, Pranatherapie, Organetik, Akupunkt-Massage usw. erfolgreich unterstützt werden.